Mittwoch, 3. Dezember 2014

Ricola Produkttest

Vor ein paar Wochen wurde ich von der Firma Ricola angefragt ob ich Lust hätte ihr neues 
Produkt zu testen. 

Nämlich die Ricola Gletscherminze!


Begeistert davon, dass ich ausgewählt wurde und sowieso schon zu den "Ricolageniessermenschen" gehöre, habe ich zugesagt. 


Diese Woche hab ich dann endlich das Testpaket bekommen.



Was ist nun meine Aufgabe als Produkttesterin? Na klar, zu testen und darüber zu schreiben.

Ich muss ehrlich sagen, ich hab das Paket aufgerissen aufgemacht und sofort ein "Zückerli" Bonbon probiert.


AAAAAAAaaaaaaaaaaahhhh ich muss sagen, der erste geschmackliche Eindruck ist ziemlich scharf... 


Aber man schmeckt sofort die Minze stark raus und nach einer Weile ist es wirklich köstlich so im Mund zu haben. 


Wie ihr mich kennt, mussten natürlich ein paar hübsche Fotos her, um in meinem Blog darüber zu schreiben... ist ja klar oder? 

Also hab ich ein Pack aufgemacht, umgefüllt, schön hergerichtet und immer mal wieder eins weggeschnappt... 


Die Farbe dieser neuen Kräuterbonbons ist echt schön... sie erinnert mich an Tannengrün...





Die Minze für diese Kräuterbonbons wird von der Familie Morard im Walliser Bergdorf Luc auf einer Gletschermoräne angebaut. 




Hab ich dich "gluschtig" gemacht? Dann bewirb dich doch gleich HIER (einfach draufklicken) um ebenfalls das neue Bonbon zu testen!


Viel Erfolg... ich teste dann mal weiter... denn ich hab schliesslich 10 Packungen bekommen...

Hahahahaha ich hab sofort zurückgeschrieben ob es wirklich so ist, dass ich die alle selber essen muss... Aber nein ich darf sie auch verschenken... Puh glück gehabt... Hihi...











Mittwoch, 19. November 2014

kleines Geschenk


Diesen Samstag habe ich auch diese hübschen Geschenke in meinem Koffer... 


Ideal für Visitenkarten oder schöne Postkarten... 

Koffermarkt Frauenfeld

Diesen Samstag bin ich das letzte Mal in diesem Jahr an einem Koffermarkt mit meinem Koffer.
Ich freue mich, meine Sachen zu verkaufen. 
Es wird wieder schönes aus Beton in meinem Koffer haben, natürlich schon auf Weihnachten eingestimmt... 
Aber auch hübsches aus gefalteten Büchern... 

Vielleicht bis bald... 

Montag, 17. November 2014

HERBST HERBST HERBST

Schon bald ist Weihnachten. Aber im Moment ist noch Herbst, diese Zwischenzeit empfinde ich immer als sehr schön. Ich darf nochmal dem Sommer nachträumen und darf mich trotzdem schon auf Weihnachten freuen... 

Der Himmel ist mit seinen Farben im Herbst wunderschön. Diese beiden Bilder zeigen den Blick aus unserer Küche. Der Sonnenuntergang zeigt sich in den schönsten Farben...




Diese Bilder hab ich auf einem Herbstspaziergang gemacht, 
ich mag die Herbstfarben, diese vielen Brauntöne... 




freut ihr euch eigentlich auch schon so auf Weihnachten? 


Mittwoch, 1. Oktober 2014

ein Bett im Mohnfeld...

Das habe ich mir wirklich gewünscht als ich in diesem Mohnfeld stand und mich nicht mehr losreissen konnte von dieser Blütenpracht.


Aber von vorne: schon letztes Jahr sah ich dieses Feld, kam aber nicht dazu mit meiner Kamera hinzugehen. Dieses Jahr sagte mein Schwager per Zufall, dass er wieder an diesem tollen Feld vorbeigefahren sei. 
Weil ich vom letzten Jahr wusste, dass es nur ein relativ kurzes Zeitfeld geben wird um zu fotografieren fuhr ich gleich am nächsten Tag hin. 


Diese Bilder sind also Ende Mai an einem schönen aber bewölkten Abend entstanden. Wenn ihr die letzten Bilder in diesem Post anschaut, könnt ihr ein extremer Farbunterschied feststellen. 
Die Bilder, die ich in den Abendstunden gemacht habe, sind viel kühler in den Farben. Die letzten Bilder hab ich am Morgen um ca. 8.30Uhr gemacht, extrem dieser Unterschied...



Das Feld steht an einer viel befahrenen Hauptstrasse. 
Ich hab also mein Auto parkiert und hab mich ans Werk gemacht. (und dabei all die komischen Blicke der Menschen aus den vorbeifahrenden Autos ignoriert)


Aus den Mohnkapseln wird später Mohnöl gewonnen... Dieses Feld ist wirklich sehr imposant und ein Blickfang... 


Ist doch wunderschön nicht?



Die Mohnblüte hat mich schon in meiner Lehrzeit als Floristin fasziniert. 
aus dieser kleinen Kapsel entfaltet sich so wunderschön feine Blütenblätter. Sie sind so dünn und zerbrechlich. Aber ihre Farben oft so intensiv und stark. 





Diese Bilder hab ich an einem anderen Tag in der Früh gemacht. 

Die Samenkapseln waren ganz frisch und auch die Staubfäden.
und ich sag euch, da hab ich mir die Sache mit dem Bett nochmal überlegt.. 
Denn das war ja ein "Lärm" von all den fleissigen Bienen. 
Das hab ich ja noch nie gehört.. 
Das brummte und summte... 

Und ich hab sogar ein paar tolle Bilder von diesen fleissigen Bienen machen können. Seht ihr die dicken Säckchen an ihren Beinen`Die Bienen waren wirklich schwer beladen und flogen von einer Blüte zur anderen...


Ich hoffe euch gefallen diese Fotos genau so wie mir... 
ich liebe es, mir Zeit zu nehmen, solche Momente festzuhalten. Einfach anzuhalten und sich bewusst Zeit zu nehmen so etwas schönes ganz genau anzuschauen und in den Erinnerungen zu speichern. 

Liebe Grüsse eure Nälly



Dienstag, 16. September 2014

Betonkürbis


Heute morgen auf dem Schulweg meinte mein Jüngster (5Jahre)
Oh, endlich ist der Herbst da!

Also ich finde den Herbst ja auch wunderschön, das Sonnenlicht ist anders, und die Farben intensiver...

Wir haben das Drachensteigenlassen entdeckt.. das macht wirklich Spass!




Im Internet habe ich eine Anleitung entdeckt wie man selber Kürbisse aus Beton machen kann. 
hab die Anleitung noch ein bisschen abgeändert, denn so gefallen sie mir noch ein bisschen besser...


so produziere ich im Moment fleissig Betonkürbisse zum verschenken, dekorieren und für meinen nächsten Markt...



Mittwoch, 3. September 2014

Schaufenstergestaltung!


Schon länger kann man im Laden Formidabel in St.Gallen einen Teil meiner Betonsachen kaufen. 
Jeden Monat darf jemand das Schaufenster gestalten und ich durfte dies für den September tun!

Lange hab ich rumstudiert welche ich von meinen Tausend Ideen umsetzen sollte... 

Tadaaaaaaaaaa:


Diese Idee hab ich nun umgesetzt! 



Der Grosse Papierkranz hat mich viele Stunden Arbeit gekostet... Bin gespannt ob ihn jemand kauft...



Auf einer alten Holzleiter habe ich halb geöffnete Betonkugeln und gefaltete Kugeln aus alten Büchern ausgestellt.



Die Kombination rot, gold und das kalte Betongrau gefällt mir sehr gut, obwohl ich eigentlich gar kein ROT Fan bin... 


Puh finde solche Projekte immer toll und auch eine schöne Herausforderung, aber wenn dann alles steht und die Leute sich daran freuen dann fällt mir doch immer eine Last von der Seele...


Übrigens dieses Geschäft ist wirklich einen Besuch wert! 

Mittwoch, 27. August 2014

Übernachtung im Bergwerksilo!


Meiner Schwester habe ich zum Geburtstag eine Übernachtung der besonderen Art geschenkt. 
Und zwar haben wir in einem Bergwerksilo übernachtet! 

Dieses Silo steht in Herznach im Kanton Aargau. alle Infos findet ihr auf der Internetseite...

Es ist wirklich ein gigantisches Ding wenn man davor steht... 

Dann heisst es erstmal Teppensteigen bis man oben ist... 


diese Brücke führt nach hinten in den Garten... 



Und erst diese Kombination von Beton und Metall... einfach traumhaft...


Diese Glaserker bringen Licht in die Bergwerkstube, ein Saal den man für Feste nutzen kann.




Das meiste Licht kommt aber vom Treppenhaus her. 
Denn das geht von oben bis unten. 



Den "Deckel" des alten Silos haben sie durch eine Glaskuppel ersetzt. 



Überall finden sich Schätze aus dem Bergwerkstollen.


Es wurde soviel Herzblut in den Umbau gesteckt!



Übrigens, das ist der Frühstückstisch... liebevoll wird er von der Gastgeberin gedeckt... und erst diese Aussicht! Denn die Wohnung der Gastgeber befindet sich zuoberst und sie haben rundherum einfach nur  Fenster! 


Die Gastgeberin hat nicht nur ein grosses Herz sondern auch sehr geschickte "Töpfer" Hände! 
Überall kann man ihre Werke bestaunen.


Das Wohnzimmer der Familie... 
Wir haben wirklich sehr gestaunt und bewundert wie sie in vieler Eigenregie diese tollen Ideen umgesetzt haben.
Sie haben seeeehr vieles selber gemacht! Zum Beispiel diesen wunderschönen Boden selber verlegt...

Es ist einfach ein unbeschreibliches Gefühl, wenn man da sitzt und rausschaut und plötzlich realisiert dass dieses Grün da vor dem Fenster ja zur Baumkrone gehört! Dass man soweit oben sitzt, nämlich auf Baumkronenhöhe! 


Der grosse Garten ist für die Besucher auch zugänglich... 

Und wenn es ein bisschen wärmer gewesen wäre, wären wir bestimmt noch in den Schwimmteich gehüpft... 


also falls ihr mal für eure Liebsten was spezielles sucht! Das ist eure Adresse! 
Wirklich zu empfehlen...